Comic für Besucher

Die Geschichte handelt von einem Comic-Affen der versucht, aus seiner klischéehaften Comicwelt auszubrechen. Als er herausfindet, dass das tatsächlich möglich ist, spricht er zum Betrachter und philosophiert über die Grenzen unserer Welt. Obwohl wir diese selbst in die Hand nehmen können, lassen sich viele Menschen lieber in Schubladen stecken. Sei es aus Angst vor Veränderung oder weil sie ihre Träume und Fantasie längst nicht mehr zulassen. Am Ende fordert der Affe den Besucher auf, ihn in seiner Comicwelt zu besuchen.

Die Besucher wurden Teil des Comics, indem sie mit Sprechblasen und anderen Requisiten vor einem großen Comicpanel posierten.

  • 2015
  • Participative Art
  • Ausstellungsprojekt
  • Dresden (DE)

Die Besucher werden Teil des Comics...

...probieren verschiedene Requisiten aus...

...und haben sichtlich Spaß.

Vom weißen Blatt Papier bis zur Ausstellung

Das Comic Layout wird mittels kleinen Quadraten zusammengestellt (1). Die Requisiten, mit denen das Publikum vor dem Comic posieren konnte (2). Die Ausstellungseröffnung (3).

Das Comic zum nachlesen:


Ausstellungskonzepte

Sie suchen innovative und spannende Ausstellungskonzepte?

Jetzt anfragen